Spiele


Saison 2016/2017

03.06.2017 - Füchse machen den Saisonabschluss perfekt

Was für ein Tag, was für eine Saison, was für ein Spiel unserer Mannschaft. Unsere Füchse bringen eine mega Energie auf's Eis und machen ihren Saisonabschluss perfekt. Zweimal Brett Cline und zweimal Kevin Zapp. 5:1 hieß es am Ende für die Online-Füchese Duisburg gegen die Moerser Raccoons. ( 3:0 / 1:0 / 1:1 )

Um 16:00 Uhr war es endlich soweit. Unser Team betrat das Eis um das letzte Spiel der Saison zu bestreiten. Schnell konnte man auch merken, wie heiß sie auf dieses Spiel waren. Duisburg startete sofort mit großem Druck und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Den Startschuss setzte Kevin Zapp, der nach Vorlage von Bruder Steffen Zapp im Alleingang die Scheibe zum 1:0 unter die Latte knallte. Duisburg ließ nicht nach, haben sich immer mehr festgesetzt und konnten sich ein Chancenplus erarbeiten. Plötzlich war es dann Stefan Reimann, der die Scheibe zum 2:0 über die Linie brachte, ehe Brett Cline mit dem 3:0 ein Ausrufezeichen setzte.

Moers legte im zweiten Drittel eine Schippe drauf und sie kamen mehrmals zum Tor, wo sie die Rechnung allerdings ohne den Duisburger Goalie gemacht hatten. Das Spiel wurde schneller, kleine Strafen kamen dazu und es wurde sich nun nichts mehr geschenkt. Kevin Zapp wurde im nächsten Alleingang gefoult und setzte zum Penalty an. Aber die Scheibe ging nur an die Latte. Kurze Zeit später sollte es dann aber doch klappen. Nach Vorlage von Stefan Reimann, schoss Kevin Zapp die Scheibe zum 4:0 in den Winkel.

Im letzten Drittel wollte Moers nochmal rankommen und hat alles nach vorne geworfen. Die Duisburger Verteidigung stand jedoch perfekt und hat absolut nichts zugelassen. Es war wieder ein hin und her auf beiden Seiten mit viel Tempo und Leidenschaft. Doch dann waren es die Raccoons, die das nächste Tor erzielten. Unglücklich von einem Fuchs abgefälscht, hatte der Goalie keine Chance und so kam Moers auf 4:1 nochmal ran. Duisburg war wenig beeindruckt und hat nochmal einen draufgelegt. Heinz Huber zieht von der blauen Linie ab und Brett Cline fälscht vor dem Tor perfekt ab und sorgt für das endgültige und hochverdiente 5:1 an diesem Nachmittag.

Unsere Mannschaft hat damit den siebten Sieg in Folge eingefahren. Hut ab vor dieser Mannschaft, vor diesem Kampfgeist und vor dieser Leidenschaft.

Tore:
Kevin Zapp (2x)
Brett Cline (2x)
Stefan Reimann (1x)

13.04.2017 - 2017 ist das Jahr der Füchse

Starkes Comeback bringt die Füchse zum 6ten Sieg in Folge. Tamara Pingel wiedermal tadellos im Tor, Steffen Zapp und Uwe Bobsien mit ihrem ersten Tor in der Saison, Kevin Zapp mit Hattrick. Die Füchse drehen ein 1:3 Rückstand gegen die Racoons aus Moers und gehen mit einem 8:3 vom Eis.

Schnell war klar, dass antasten für beide Mannschaften nichts ist. Duisburg erst mit Schwierigkeiten und Moers mit mehr Spielanteilen und einem deutlichen Chancenplus. Oft haben sich die Raccoons im Duisburger Drittel festgesetzt und kamen zu großen Chancen. Duisburg konnte sich öfters befreien, haben aber im Moerser Torwart ihren Meister gefunden. Auch Raccoons Daniel Waldschmidt hat es den Füchsen nicht gerade leicht gemacht. Schließlich war es dann auch Moers, die mit 0:1 in Führung gingen. Duisburg hatte die Antwort mit dem ersten Saisontor von Steffen Zapp, der von der blauen Linie aus einen Strahl auf das Tor schießt und die Scheibe zum 1:1 unter die Latte knallt. Moers war wenig beeindruckt und hat weiterhin Druck aufgebaut. Kurz vor der ersten Drittelpause gingen sie mit ihrem zweiten Treffer 1:2 in Führung.

Das zweite Drittel begann mit einem Schock, als Moers direkt nach dem Bully zum Tor zog und die Scheibe zum 1:3 über die Linie gebrachte. Duisburg rannte weiterhin an, aber Moers hat hinten alles dicht gemacht. Dann ist der Knoten endlich geplatzt und Kevin Zapp schoss per Doppelpack die Füchse wieder auf 3:3 ran.

Eigentlich war es in der Vergangenheit immer so, dass die Füchse im letzten Drittel noch einen Energieschub rausgeholten. Warum sollte es heute anders sein. Dieses mal hat Duisburg ein Zeichen gesetzt, als Bianco Banko nach dem Bully die Scheibe zum 4:3 über die Linie schob. Die Füchse haben sich festgesetzt und kamen zu mehreren Großchancen. Schließlich war es Lars Kriener, der den Puck zum 5:3 ins Tor knallt, ehe Heinz Huber mit dem 6:3 hinterher zog. Duisburg wollte alles klar machen, so fälscht Uwe Bobsien den Schuss zum 7:3 ab, ehe Kevin Zapp die Scheibe zum endgültigen 8:3 in den Winkel knallt und seinen Hattrick komplettiert.

Tore:
Bianco Banko (1x)
Heinz Huber (1x)
Lars Kriener (1x)
Uwe Bobsien (1x)
Steffen Zapp (1x)
Kevin Zapp (3x)

14.03.2017 - Derbysieg gegen die USC Essen

Was für ein Spiel, was für Emotionen. Das war ein hartes Stück Arbeit. Tamara Pingel tadellos im Tor, Robin Püschel mit seinem ersten Tor, 5ter Sieg in Folge. Duisburg geht mit einem 7:2 als Derbysieger vom Eis.

Essen kam wie die Feuerwehr auf's Eis und hat direkt gezeigt, dass da noch eine Rechnung offen ist. Die erste Chance hatte allerdings Duisburg, als Kevin Zapp direkt nach dem Eröffnungsbulli vor dem Tor stand und den Goalie auf die Probe stellte. Essen danach erst mit mehr Spielanteilen und einen Chancenplus. Die Rechnung haben Sie allerdings ohne Tamara Pingel gemacht. Das Spiel wurde offener und Duisburg kam zu mehr Chancen. Mitte des Drittels war es dann doch Essen, die mit 1:0 in Führung gingen. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Kevin Zapp mit einem Schuss von der blauen Linie gegen die Latte und Stefan Reimann verwandelt den Nachschuss zum 1:1.

Das zweite Drittel lief nicht viel anders. Weiterhin viel Tempo und Chancen auf beiden Seiten. Sechs Minuten waren gespielt als Ian Cook vom Bully zum 2:1 verwandeln konnte. "Nettigkeiten" wurden auf beiden Seiten ausgetauscht, die Checks wurden härter, die Strafen wurden mehr. So gab es nach einem Check gegen den Kopf von Ralf Wins, die ersten deutlichen Auseinandersetzungen. Nach zusätzlichen verbalen Ausschreitungen Duisburg in Unterzahl, aber auch da können sie bekanntlich Tore schießen. Essen verliert die Scheibe, Kevin Zapp gewinnt das Laufduell und rennt alleine auf das Tor zu und knallt die Scheibe unter die Latte zum 3:1.

Das letzte Drittel begann, Essen brannte auf den Ausgleich und kam kurz nach Beginn nochmal auf 3:2 ran. Duisburg war wenig beeindruckt und antwortete per Doppelschlag. Erst schiebt Bianco Banko die Scheibe im Fall über die Linie zum 4:2, ehe Lars Kriener direkt das 5:2 hinterher schoss. Essen rannte weiterhin an, aber Duisburg hat hinten alles zu gemacht. Kurz vor dem Ende legt Kevin Zapp noch einen kleinen Tanz mit der Verteidigungsreihe der Essener hin und netzt zum 6:2 ein. Dann noch Robin Püschel, der sich kämpferisch gut durchsetzte, die Scheibe zum 7:2 Endstand über die Linie schob und damit sein erstes Tor für die Füchse schoss.

5ter Sieg in Folge, zweiter Derbysieg, was für ein Start in die Woche, was für ein Lauf unserer Füchse. So kann es weitergehen.

Tore:
Stefan Reimann
Ian Cook
Kevin Zapp (2x)
Bianco Banko
Lars Kriener
Robin Püschel

28.02.2017 - Füchse nicht zu stoppen

Kevin Zapp macht's auch im Flug, Heinz Huber mit Doppelpack, Brett Cline und Kevin Zapp mit jeweils vier Toren. Die Füchse bringen eine unglaubliche Energie auf's Eis und schießen sich zu einem 12:2 Sieg auf fremden Eis in Gelsenkirchen bei den Icebastards. (3:1 / 4:0 / 5:1)

Schnell war klar, dass hier heute was zu holen ist. Von der ersten Sekunde an haben die Füchse einen Wahnsinn's Druck aufgebaut und ließ Gelsenkirchen kaum eine Chance in's Spiel zu kommen. In der 5ten Minute eröffnete Kevin Zapp, nach Vorlage von Stefan Reimann, mit dem 1:0 das Schützenfest. Duisburg hat weiter Druck aufgebaut, kamen immer wieder gefährlich zum Tor des Gegners und es fehlten das ein oder andere Mal nur wenige Zentimeter fehlten zum Abschluß. Plötzlich war es Brett Cline, der erst nach Vorlage von Bianco Banko und später durch Vorlage von Ralf Wins, im Doppelpack den Spielstand auf 3:0 setzte. Die Icebastard haben immer weiter versucht Druck aufzubauen und kamen kurz vor der Drittelpause auf 3:1 ran.

Nicht anders im zweiten Drittel. Duisburg weiterhin mit viel Tempo und guten Spielzügen. Dann war es Kevin Zapp, der den Pass von Meik Hannewald zum 4:1 unterbringen konnte. Wenig später startete Heinz Huber einen Sprint aus dem eigenem Drittel auf's Tor der Gegner zu und schießt die Scheibe zum 5:1 unter die Latte. Duisburg ließ nicht nach und so dauerte es nur wenige Minuten bis Stefan Reimann die Vorarbeit von Kevin Zapp zum 6:1 verwandeln konnte. Kurz vor der Pause hat Heinz Huber mit seinem zweiten Tor nach Vorlage von Brett Cline den Spielstand auf 7:1 gesetzt.

Auch im letzten Drittel wollte man nicht nachlassen. So war es Kevin Zapp der aus dem eigenem Drittel einen Lauf startet, kurz vor dem Tor gefoult wird und die Scheibe im Flug zum 8:1 noch reinhaut. Nur wenige Sekunden später, erneut Kevin Zapp mit dem 9:1 nach Vorlage von Stefan Reimann. Gelsenkirchen rannte weiterhin an, haben aber immer wieder ihren Meister in der Verteidigung gefunden oder im perfekt aufgelegten Raphael Haas, der es dem Gegner sehr schwer machte. Duisburg rannte ebenfalls weiter an und Brett Cline zaubert den nächsten Doppelpack. Erst im Alleingang mit dem 10:1 und wenig später, nach Vorarbeit von Bianco Banko zum 11:1. Dann war es schließlich Bastian Birkner, der die Vorlage von Brett Cline zum 12:1 verwandeln konnte. Kurz vor dem Ende des Spiels schoss Gelsenkirchen das 12:2, welches an diesem Abend allerdings zu spät kam.

Somit nehmen unsere Füchse einen unglaublichen 12:2 Sieg mit aus Gelsenkirchen und fahren den vierten Sieg in Folge ein. Am 14.03. geht es schon weiter. Dort fällt um 22:00 Uhr der Puck zum Derby gegen die Uni Essen.

Tore:
Kevin Zapp (4x)
Brett Cline (4x)
Heinz Huber (2x)
Stefan Reimann (1x)
Bastian Birkner (1x)

09.02.2017 - Unglaublicher Kampf wird belohnt

"Das war ein Spiel der Torhüter, die es beiden Mannschaften verdammt schwer gemacht haben mit ihrer Leistung", fasste Kevin Zapp zusammen. Trotzdem haben die Füchse nie nachgelassen und erkämpften sich auf heimischem Eis ein 4:2 gegen die Düsseldorfer Dragons.

Düsseldorf wollte die Niederlage vom letzten Spiel wieder gutmachen und gaben direkt nach dem Eröffnungsbully Vollgas. Immer wieder konnten Sie sich im Duisburger Drittel festsetzen und einen unglaublichen Druck aufbauen. Duisburg kam nach und nach immer besser ins Spiel und hatte ebenfalls einige Großchancen. Trotzdem dauerte es 19 Minuten bis Bastian Birkner nach Vorlage von Ian Cook die Scheibe zum 1:0 unterbringen konnte.

Auch im zweiten Drittel hielt der Druck an. Beide Mannschaften immer wieder gefährlich vor'm Tor, aber beide Goalies standen wieder im Mittelpunkt und haben kaum was zugelassen. Mitte des zweiten Drittels war es dann Brett Cline, der die Vorlage von Ralf Wins zum 2:0 perfekt ausnutzte. Düsseldorf hat den Druck noch einmal erhöht und konnte kurz vor der zweiten Drittelpause auf 2:1 rankommen.

Im letzten Drittel wurden dann schließlich alle Kräfte nochmal rausgeholt. Duisburg brannte auf die Entscheidung, Düsseldorf brannte auf den Ausgleich. Der Druck beider Teams wurde nochmal erhöht. 10 Minuten gespielt, war es Bianco Banko, der die Vorlage von Steffen Zapp zum 3:1 untergebrachte. Düsseldorf hat alles nach vorne geworfen und kam kurz vor dem Ende wieder auf 3:2 ran. Duisburg hat dagegen gehalten, Kevin Zapp nach Vorlage von Ralf Wins, mit dem Alleingang auf's Tor und einen satten Schuss von der blauen Linie, es grüßte nur der Pfosten. 20 Sekunden vor Ende, erneut Kevin Zapp mit dem zweiten Alleingang und dem endgültigem 4:2 Endstand in's kurze Eck.

Somit fahren unsere Füchse den dritten Sieg in Folge ein und konzentrieren sich jetzt schon auf den nächsten Gegner, der am 28.02. in Gelsenkirchen auf Sie wartet.

Tore:
Bastian Birkner (1x)
Brett Cline (1x)
Bianco Banko (1x)
Kevin Zapp (1x)

19.01.2017 - Füchse gewinnen 6:3 in Benrath gegen die Dragons

Stefan Reimann mit seinem ersten Tor in dieser Saison und Brett Cline mit seinem ersten Hattrick. Die Füchse nehmen ein 6:3 Sieg mit aus Düsseldorf und setzen Ihre Siegesserie fort.

Beide Mannschaften gingen mit vollem Tempo in's Spiel und kamen immer wieder zu Großchancen bei denen die Goalies im Mittelpunkt standen. Mitte des ersten Drittels war es Brett Cline, der die die Füchse zum 1:0 in Führung schoss. Kurze Zeit später erneut Brett Cline, der das 2:0 auf der Kelle hatte, aber nur das Eisen getroffen hat. Im Gegenzug kamen die Dragons in's Duisburger Drittel und konnten kurz vor der Pause die Scheibe zum 1:1 unterbringen.

Im zweiten Drittel haben beide Teams das Tempo nochmal angezogen und sich einen leidenschaftlichen Kampf geliefert. Kurz nach Beginn war es Stefan Reimann, der die Scheibe aus der Luft direkt ins Tor leitete und den Spielstand auf 2:1 setzte. Duisburg hat nicht nachgelassen, so dauerte es nur wenige Minuten bis Brett Cline mit dem 3:1 hinterher zog. Düsseldorf gab nicht auf und kam erneut kurz vor der Pause auf 3:2 heran.

Im letzten Drittel wollten beide Mannschaften die endgültige Entscheidung bringen. Düsseldorf zuerst mit mehr Spielanteilen und dem 3:3. Die Füchse haben nochmal aufgedreht, so zog Brett Cline zum Tor, komplettiert seinen Hattrick und schießt die Scheibe zum 4:3 in's kurze Eck. Wenige Minuten später, war es dann Lars Kriener, der die Scheibe zum 5:3 über die Linie schob, ehe Kevin Zapp die Scheibe zum 6:3 untergebrachte.

In drei Wochen kommt es bereits zum Rückspiel, dort werden die Dragons in Duisburg erwartet. 09.02 // 22:15 Uhr // ScaniaArena Duisburg

Tore:
Brett Cline (3x)
Stefan Reimann (1x)
Lars Kriener (1x)
Kevin Zapp (1x)

05.01.2017 - Perfekter Jahresauftakt unserer Füchse gegen die USC Essen

Kevin Zapp mit erneutem Hattrick und vier Toren insgesamt, Meik Hannewald mit erstem Saisontor & Tamara Pingel mit erstem Shutout. Füchse starten mit unglaublicher Leistung in das neue Jahr und gehen mit einem 6:0 als Derbysieger vom Eis.

Das erste Drittel war zum Verzweifeln. Beide Teams gingen direkt mit einem hohen Tempo in's Spiel und haben sich nichts geschenkt. Duisburg mit mehr Spielanteilen und den größeren Chancen, leider erfolglos. Zweimal Kevin Zapp und einmal Stefan Reimann grüßten jeweils den Pfosten. Essen hat die Konter genutzt um vor das Duisburger Tor zu kommen, wo Sie immer wieder in Tamara Pingel ihren Meister fanden. Somit stand es zur ersten Drittelpause 0:0.

Das wollten die Füchse im zweiten Drittel besser machen und sie haben es besser gemacht. In der 26ten Minute war es Kevin Zapp, der nach Vorlage von Stefan Reimann, die Scheibe ins kurze Eck zum 1:0 schoss und somit den Startschuss in 2017 setzte. Die Scheibe lief weiterhin perfekt für unsere Füchse, so dass es nur vier Minuten dauerte bis Meik Hannewald, mit seinem ersten Tor, die Scheibe durch die Schoner des gegnerischen Goalies zum 2:0 schoss. Sechs Minuten später bekommt Kevin Zapp den perfekten Pass von Brett Cline, rennt alleine auf's Tor zu und netzt zum 3:0 ein.

Das letzte Drittel sollte genauso weiter laufen. Eine Minute gespielt, schob Kevin Zapp nach Vorlage von Bruder Steffen Zapp, die Scheibe zum 4:0 über die Linie. Essen hat alles nach vorne geworfen, wurden von den Füchsen aber immer wieder gestört. In der 52ten Minute war es dann Brett Cline, der nach Vorlage von Ian Cook, die Scheibe in eigener Unterzahl zum 5:0 untergebringen konnte. Zwei Minuten vor dem Ende zog Kevin Zapp alleine zum Tor und schraubte mit seinem vierten Tor den Spielstand auf 6:0.

Eine unglaubliche Leistung der gesamten Mannschaft, die sich über die Feiertage gut erholt hat.
Am 19.01. geht es für die Füchse weiter. Dort werden Sie bei den Dragons in Düsseldorf erwartet.

Tore:
Kevin Zapp (4x)
Maik Hannewald (1x)
Brett Cline (1x)

18.12.2016 - Füchse müssen gegen Hoang Minh Long eine 4:3 Niederlage hinnehmen

Großer Kampf wurde nicht belohnt. Heinz Huber eröffnet im letzten Drittel den Startschuss und Kevin Zapp mit Doppelpack. Trotzdem sollte es an diesem Abend nicht sein, obwohl unsere Füchse, die nicht mit vollem Kader antreten konnten, alles rausholten was ging.

Direkt nach dem Eröffnungsbulli haben beide Mannschaften Vollgas gegeben und Druck gemacht. Auf beiden Seiten kam es zu Großchancen bei denen die Goalies immer wieder im Mittelpunkt standen. Erst kurz vor der ersten Drittelpause brachte Grefrath die Scheibe zum 1:0 über die Linie.

Duisburg war wenig beeindruckt und machte im zweiten Drittel genau da weiter wo sie aufgehört haben. So kamen sie wieder mehrmals gefährlich vor's Tor der Hoang Minh Long, aber die Scheibe wollte immer noch nicht rein. Anders bei den Grefrathern, die per Doppelschlag auf 3:0 erhöht haben.

Es folgte das bekannte letzte Drittel unserer Füchse. Heinz Huber hat im Solo den Torwart überwunden und zum 3:1 eingenetzt. Kurz danach war es Kevin Zapp, der in eigener Unterzahl nach Vorlage von Stefan Reimann alleine auf's Tor zulief und die Scheibe ins kurze Eck zum 3:2 unterbringen konnte. Grefrath hatte die passende Antwort parat und zog mit dem 4:2 hinterher. Kurz vor dem Ende war es dann erneut Kevin Zapp, der wieder nach Vorlage von Stefan Reimann die Scheibe zum 4:3 in den Winkel schoss. Grefrath hat seine Führung in einem fair geführten Spiel verteidigt und sichert sich den Sieg an diesem Abend.

Tore:
Heinz Huber (1x)
Kevin Zapp (2x)

07.12.2016 - Mega Comeback unserer Füchse bei den Ratinger Uhu's

Füchse zeigen deutlich dass sie zurück sind. Kevin Zapp mit neuem Rekord und seinem dritten Hattrick in Folge. Brett Cline mit Doppelschlag. Die Füchse nehmen einen verdienten 8:3 Sieg mit aus Ratingen.

Er hat es wieder getan. Nach seinem schnellsten Tor vor zwei Wochen, nach gerade mal 10 Sekunden, hat er nochmal einen drauf gepackt. 5 Sekunden waren gespielt, da netzte Kevin Zapp zum 0:1 ein. Duisburg hat nicht nachgelassen und kam immer wieder gefährlich vor's Tor. Wenig später war es Brett Cline, der die Scheibe zum 0:2 in's Tor schoss. Kurz vor der Pause kam ein Doppelschlag von den Uhu's, so daß man mit einem 2:2 in die erste Drittelpause ging.

Das zweite Drittel hatte alles dabei. Kevin Zapp, erneut kurz nach dem Bulli, mit dem 2:3 ehe Ratingen mit dem 3:3 nochmal ausgleichen konnte. Wenig später kochten alle Emotionen über. Beide Teams standen auf dem Eis und hatten sich ordentlich was zu sagen. Es stand kurz vor einem Spielabbruch. Jedoch haben sich beide Teams wieder berappelt und spielten deutlich 'gesitteter' weiter.

Im letzten Drittel haben die Füchse nochmal komplett alles rausgeholt und gezeigt, dass Sie noch lange nicht fertig waren. Brett Cline schoß das 3:4, ehe Kevin Zapp seinen Hattrick komplettierte und zum 3:5 einnetzte. Danach war es Heinz Huber der das 3:6 erzielte und Bianco Banko der die Scheibe zum 3:7 rein hämmerte. Auch Kevin Zapp hatte noch nicht genug und schraubte mit seinem vierten Tor den Entstand auf satte 3:8.

Somit nehmen die Füchse einen verdienten Sieg mit nach Duisburg.

Am 18.12. geht es für die Füchse nach Grefrath zu den Hoang Minh Longs, wo für sie das letzte Spiel in diesem Jahr ansteht.

Tore:
Kevin Zapp (4x)
Brett Cline (2x)
Heinz Huber (1x)
Bianco Banko (1x)


24.11.2016 - Bittere Niederlage gegen die Ratinger Uhu's

Kevin Zapp feiert erneut einen Hattrick und das schnellste Tor seiner Laufbahn, Brett Cline mit Doppelschlag bei seinem Debüt. Am Ende hat die Leistung der Mannschaft nicht mehr gereicht und man muss mit einem 6:8 vom Eis gehen.

Es hat keine 10 Sekunden gedauert, da hieß es schon 1:0 für unsere Online-Füchse. Direkt vom Eröffnungsbully weg bekommt Kevin Zapp den perfekten Pass von seinem Bruder, tanzt die Verteidigungsreihe aus und hämmert die Scheibe ins kurze Eck. Die Jagd war eröffnet. Die Uhu's waren kurz geschockt, haben aber sofort Druck aufgebaut und hatten mehrmals den Zug zum Tor. Somit drehten die Gäste den Spielstand in drei Minuten auf 1:2.

Im zweiten Drittel waren die Online-Füchse in einem Loch. Sie konnten sich nur schwer befreien und Ihre Torchancen nicht nutzen. Ratingen hat den Druck erhöht und den Spielstand auf 5:1 geschraubt. Duisburg war unter Schock, hat aber nochmal alle Kräfte gesammelt und ging mit Vollgas ins letzte Drittel.

Dort haben sie sofort gezeigt, dass sie noch lange nicht fertig waren. Neuzugang Brett Cline zog nach Zuspiel von Bianco Banko zum Tor und netzte zum 2:5 ein. Ratingen ließ sich nicht beeinflussen und zog mit dem 2:6 hinterher. Duisburg war immer noch nicht fertig und so verkürzte Kevin Zapp im Solo auf 3:6. Wieder hatte Ratingen die Antwort und erhöhte auf 3:8. Die letzten Minuten sind angebrochen und Duisburg hat alle Reserven nochmal rausgeholt. Schließlich war es Brett Cline, der die Scheibe zum 4:8 rein hämmerte, ehe Bianco Banko nach Zuspiel von Meik Hannewald auf 5:8 verkürzte. In der letzten Minute war es dann Kevin Zapp, der nach Vorlage von Meik Hannewald zum 6:8 traf. Duisburg hat nochmal alles nach vorne geworfen, aber die Uhr tickte gegen die Online-Füchse.

Bereits im Dezember kommt es zum Rückspiel, in dem die Füchse die Niederlage wieder gut machen wollen.

Tore:
Kevin Zapp (3x)
Brett Cline (2x)
Bianco Banko (1x)


20.10.2016 - Füchse haben allen Grund zum feiern

Kevin Zapp feiert einen Hattrick, Bastian Birkner mit einem Doppelschlag, Ralf Wins macht 4 Vorlagen & Tamara Pingel feiert ihren ersten Sieg im Duisburger Kasten. Duisburg erkämpft sich gegen die Gelsenkirchener Icebastards auf eigenem Eis ein 7:1.

Gleich zu Beginn haben die Füchse gezeigt, dass mit ihnen nicht zu Spaßen ist. Direkt nach dem ersten Bulli kam die erste Mega-Chance für Duisburg, das Ausrufezeichen war gesetzt. Immer wieder machte Duisburg Druck vor dem gegnerischen Tor. In der 10ten Minute war es dann Kevin Zapp, der auf Zuspiel von Stefan Reimann zum 1:0 traf. Mit diesem Ergebnis ging man in die erste Drittelpause.

Auch im zweiten Drittel haben die Füchse genau da weiter gemacht, wo Sie im erste Drittel aufgehört haben. Es waren 8 Minuten gespielt, da war es Bastian Birkner der den schönen Pass von Lars Kriener zum 2:0 verwandelte. Die Icebastards gaben nicht auf, kamen mehrmals gefährlich vor das Duisburger Tor und netzten kurz vor der zweiten Drittelpause zum 2:1 ein.

Im letzten Drittel hat Duisburg nochmal alles rausgeholt was ging. Kevin Zapp legt nach mit dem 3:1, Bianco Banko ließ sich nicht lange bitten und schoss das 4:1 hinterher und Bastian Birkner hatte auch noch nicht genug und zog mit dem 5:1 hinterher. Wenig später war es Oli Ullrich, der die Scheibe zum 6:1 rein hämmerte. In der letzten Minute war es dann nochmal Kevin Zapp, der den Spielstand auf 7:1 erhöhte.

Gelsenkirchen hat alles versucht, haben aber immer wieder in den perfekt aufgelegten Duisburger Goalies ihren Meister gefunden. Somit bleibt der erste Saisonsieg in Duisburg.

Tore:
Kevin Zapp (3x)
Sebastian Birkner (2x)
Bianco Banko (1x)
Oli Ullrich (1x)


15.10.2016 - Online-Füchse müssen erste Saisonniederlage hinnehmen

Heinz Huber eröffnet die Jagd in dieser Saison, Kevin Zapp schießt frühzeitig sein Traumtor in dieser Saison und Bianco Banko haut die Scheibe im Flug rein. Doch am Ende hat es nicht mehr gereicht und man musste somit mit einem 3:4 vom Eis gehen.

Gleich zu Beginn hat Grefrath gezeigt dass die Füchse es nicht leicht haben werden und haben sich im Duisburger Drittel festgespielt. Nach kurzem Einspielen kamen dann die Füchse ins Angriffsdrittel und haben nach und nach Druck aufgebaut. Schließlich war es dann Heinz Huber, der die Füchse in Führung schoss und somit die Jagd eröffnete.

Grefrath hat sich nicht unter kriegen lassen und hat den Druck erhöht. Nach einigen Angriffen der Grefrather und Strafen der Online-Füchse hat Grefrath den Spielstand auf 1:4 gedreht.

Duisburg hat sich nochmal berappelt, Druck gemacht und gezeigt dass Sie noch lange nicht fertig waren. Schließlich war es Kevin Zapp, der den Gegner austrickste, den perfekten Pass vom Gegner bekam und die Scheibe ins kurze Eck hämmerte.

Duisburg wollte noch mehr und hat am Ende alles nach vorne geworfen. Bianco Banko zieht zum Tor und haut die Scheibe im Flug in der letzten Minute in die Maschen zum 3:4.

Für mehr sollte es nicht mehr reichen an diesem Abend. Eine starke Teamleistung und ein ganz starker Auftritt unserer Füchse im ersten Saisonspiel.

Tore:
Heinz Huber (1x)
Kevin Zapp (1x)
Bianco Banko (1x)

Spiele 2015/2016
Spiele 2013/2014
Spiele 2012/2013
Spiele 2011/2012
Spiele 2010/2011